292 Was Napoleon, Cäsar und IT-Support gemein haben. Oder nicht.

In den napoleonischen Kriegen wurde mit Lineartaktik gearbeitet, bis Napoleon dann Europa mit der Kolonnentaktik aufgerollt hat.
In der heutigen Episode geht es nicht um Tools, sondern um eine Entscheidungsmethode, wie welche Art von Problem anzugehen ist.

Wir bauen das langsam auf, die kommenden Episoden gehen dann ins Detail.
Zunächst eine Einteilung.
Eine Menge Problemstellungen sind offensichtlich: Actio und Reactio stehen in einem für die meisten erkennbaren Zusammenhang. Beispiel. Lichtschalter an -> Licht an.
Sehr oft führt Actio zwar zu Reactio, dieser Zusammenhang ist aber nicht mehr für Laien erkennbar ist. Beispiel: FritzBox konfigurieren
Spannend wird es, wenn Actio und Reactio nicht mehr klar sichtbar miteinander verbunden sind, Welche Aktivität(en) was auslöst, kann nur noch geschätzt werden. Beispiele? Marketing. Führung.
Es geht noch schlimmer: Kein Zusammenhang zwischen Actio und Reactio. Motto: Raus hier! Dieser Problemsektor kann nicht mehr beherrscht, sondern nur noch stabilisiert werden, um ihn schnellstens zu verlassen.
Sie ahnen bereits, worum es geht? Schreiben Sie es mir! Montag geht‘s weiter.