OLAF KAPINSKI

Lassen Sie mich Ihnen kurz vorstellen, damit Sie eine Idee bekommen, mit wem Sie es hier zu tun haben:
Ich bin OLAF KAPINSKI, IT-Ingenieur, Unternehmer und Führungskraft aus Leidenschaft. Ich war siebzehn Jahre aktive Führungskraft, zuletzt führte ich Teams und Mitarbeiter in Europa, Asien und Nordamerika.
Um die Führung von Menschen, um das gemeinsame Erreichen von Zielen, kümmere ich mich schon seit mehr als meinem halben Leben. Angefangen habe ich in den späten Achtzigern im Ehrenamt in der DLRG und in den frühen Neunzigern im Malteser Hilfsdienst. Da Menschen in ihrer Freizeit zu führen noch ein wenig anders ist, als Menschen im Beruf zu führen, habe ich mich bereits sehr früh um die Hintergründe von Kommunikation und Führungstheorie gekümmert. Reinhard Sprenger und Friedemann Schultz von Thun seien hier als die bekannteren Autoren genannt.

Bereits ein halbes Jahr nach meinem Berufseinstig als frisch gebackener Ingenieur wurde ich von meinem damaligen Arbeitgeber zum IT-Leiter befördert. Dort habe ich reichlich Erfahrungen machen dürfen, sehr viele sehr gute und auch ein paar weniger gute. 2009 bin ich dann in Kontakt mit der Lehre von Prof. Dr. Fredmund Malik gekommen und hatte die Möglichkeit an einem halbjährigen, systematischen Führungskräfte Training des Management Zentrums St. Gallen teilzunehmen. Anfang 2013 bin ich dann auf die Neurolinguistische Programmierung, kurz NLP, aufmerksam geworden. NLP ist ein Modell, das schnelles und leichtes Lernen ermöglicht. Ich habe den Master-Grad erlangt und bin Kommunikationstrainer.

Diese Erfahrung hat mir sehr geholfen, über den täglichen Schmerz im Büro hinwegzukommen: Viel zu tun, viel zu tun, viel zu tun, ohne Zeit für irgendetwas zu haben. Und am Ende? Keine Ergebnisse und überhaupt keine Bedeutung. “Warum tue ich das?” Meine Chefs waren normale, arme, reaktive, überforderte und ungeschulte Menschen. Ich fühlte mich jeden Tag beschissen.

Die Idee wuchs, um den Unterschied zu machen. Management muss kein unnötiger Schmerz sein, es muss einen besseren Weg geben. Seit Anfang 2014 reifte diese Idee, im November 2014 ging der LEBEN-FÜHREN Podcast life.

My extensive 17 years of leadership experience enables me to do what I do. In my last position I was the “Head of Global IT-Infrastructure,” responsible for building a brand new IT-Basis for an 8000-Employee Corporate which was sold by its former owners. My department consisted of 60-80 Employees worldwide, half of them hired by myself. It was quite a ride and there I saw “meaningless” in its purest form. In the end I had valuable and painful experiences, and they encouraged me to step out. All of this leads me to make a difference: To help you get better, more effective and have a lot more fun doing what you do! Since January 2020 in englisch, too.

In der letzten angestellte Position durfte ich eine komplette IT-Infrastruktur neu bauen! Ich war als Head of Global IT-Infrastructure für weltweit 80 Mitarbeiter auf allen Kontinenten, außer Australien, zuständig. Nach Abschluss dieses Projektes war es dann auch endlich Zeit, etwas Eigenes zu machen.