Der Titel mag beunruhigend klingen. Das Thema ist es auch. Leider.

Kurz vorab zum Begriff: Ich war der Meinung, dass im Wort Drogen immer ein Suchtfaktor dabei ist. Wikipedia meint, bei Drogen handelt es sich um bewusstseinsverändernde oder -erweiternde Substanzen. Okay! Das Problem an der Geschichte ist, dass Drogen nicht immer nur die altbekannten Dinge wie Alkohol, Cannabis etc. sind. Auch Zucker. Was für eine Droge und kaum einer merkt es. Zucker macht krank und fett und vor allem mega süchtig. Viele Firmen sind leider auf einer anderen Droge …

Geld als Droge

Stellen Sie sich das junge Unternehmen Tesla vor. Fiktiv, vor ein paar Jahren. Tesla ist dabei etwas Neues, Geniales zu entwickeln und dann kommt Ford. Bittet um etwas Hilfe und kauft sich die Mitarbeiter mit einem riesig hohen Tagessatz und vielen tollen materiellen Extras. Gut und schön. Irgendwann bringt Ford dann ein richtig geniales Elektroauto auf den Markt und Tesla guckt aus der Röhre. Wie kann es, in unserem erdachten Beispiel, dazu kommen? Geld ist das Problem. Wenn eine Firma den Ansatz verfolgt „Wir müssen doch Geld verdienen“, dann geht auf Dauer die Firma kaputt. Das Geld in meinem Beispiel verändert den Bewusstseinszustand und deswegen nenne ich es Droge. Von der eigentlichen Idee, nämlich ein richtig gutes Elektroauto zu bauen, lässt sich in meinem Beispiel die Firma durch Geld von ihrem eigentlichen Vorhaben abbringen. Firmen mit Visionen sind nicht auf dem „Wir müssen doch Geld verdienen“ Trip.

Der Sinn einer Firma ist: Mehrwert für den Kunden zu schaffen

Um das deutlich zu machen: Ich bin für Geld und gerne für viel Geld und richtig gute Gehälter. Aber: Geld sollte eine Firma nicht davon abhalten, richtig gut zu werden und wer richtig gut ist, der verdient auch richtig gutes Geld. Die Reise ist eine andere. Wenn Sie es nicht machen, weil Sie dem Geld hinterherrennen, dann macht es ein anderer und der verdient dann auf Dauer eben mehr Geld und wird erfolgreicher. Wenn Ihre Firma Kundenbedürfnisse perfekt löst, dann kommt das Geld von alleine!

Firmen werden durch Visionen groß, nicht durch Geld

Geld ist kein stabiler Antrieb für erfolgreiche Firmen. Denken Sie an Apple, Amazon usw. Glauben Sie, da ging es darum, irgendwann mal zu den Top-Playern zu gehören? Nein! Da gab’s ein paar geniale Köpfe, die eine Vision hatten, die Kunden begeistern sollte. Und eben weil sie alles in ihre Idee gesteckt haben und sich nicht rechts und links nach dem Geld oder vermeintlich tollen Angeboten gebückt haben, kam am Ende etwas richtig Großes bei raus.

Was das Geld Thema im Führungskräfte Kontext bedeutet, erfahren Sie in dieser Episode!

Eine drogenfreie Woche wünsche ich Ihnen 😉

Ihr OLAF KAPINSKI