Episode Nummer 50!

Genauso wie Aktienkurse steigen und fallen, steht es um die Finanzen. Geld kommt und geht. Für Führungskräfte ist Geld nicht mehr das Problem, wie einst im Studium, während der Lehre usw. Mittlerweile ist das Problem die verfügbare Zeit. Häufig denken wir, für dies und das und jenes habe ich keine Zeit.

Warum leisten Manche Großes und andere haben Burn-Out?

In diesem Zuge fällt häufig das Wort Zeitmanagement. Wer alles geregelt bekommt, hat ein gutes Zeitmanagement und wer es eben nicht hat, steht unter Druck. Ich finde das zu platt. Es einfach nun mal so, dass in Zusammenarbeit mit anderen Menschen unplanbare Dinge passieren. Die können Sie nicht steuern und die sind zudem extrem wichtig, wenn Sie eine erfolgreiche Führungskraft sein wollen. Wenn Sie nämlich von anderen Mitarbeitern angesprochen werden, dann heißt das, dass diese glauben Sie können ihnen helfen. Sie werden dann als derjenige wahrgenommen, der einen Beitrag leisten kann. Wir können nichts managen, auf das wir keinen Einfluss haben.

Standard Lösungen führen ins Nichts

Jeder von uns ist in einer unterschiedlichen Situation. Ich glaube nicht, dass es da Standard Lösungen gibt. Wenn Ihnen jemand DIE Zeitmanagement-Methode andrehen will, dann gilt es meiner Meinung nach vorsichtig zu sein. Ich finde, Sie sollten sich sämtliche Methoden anschauen und ausprobieren.

Zeitmanagement ist Zielemanagement

Zeitmanagement steht für mich mit einem großen Fragezeichen. Ich glaube, es geht eigentlich um Zielemanagement. Sobald Sie wissen, was Sie erreichen wollen, haben Sie einen Kompass, der Ihnen zeigt, wo Sie hinlaufen müssen. Wenn Sie nicht wissen, was Sie erreichen wollen, dann hilft Ihnen keine Methode der Welt, die die Effizienz steigert. Weil Sie dann, zwar ganz effizient, aber dennoch in die falsche Richtung arbeiten.

Wenn Sie Zielemangement betreiben möchten, dann brauchen Sie eine Fähigkeit. Welche das ist? Das hören Sie hier!

Ihr OLAF KAPINSKI