Ich bin der Meinung, dass die sogenannte Work-Life-Balance eher Work-Life-Bullshit ist. Warum hören Sie in der mittlerweile 115. LEBEN-FÜHREN.de Episode.

Es gibt Firmen, die gibt es gar nicht. Mit sich selbst auferlegten Richtlinien, die mir unbegreiflich sind. Wenn Sie die ganze Geschichte hören möchten, dann hören Sie am besten in diese Episode rein.

Work-Life-Balance, was ist das eigentlich?

Jetzt zum eigentlichen Thema. Die eigentliche Idee hinter dem Begriff ist, dass wir hart arbeiten und ein gutes Privatleben haben. Ich persönlich will gar keine Work-Life-Balance, denn ich finde das tragisch - Warum? Weil uns  suggeriert wird, dass sobald wir arbeiten nicht mehr leben. Work vs. Life. Wenn Sie eine Balance brauchen, dann bedeutet das im Umkehrschluss, dass ein Teil so miserabel ist, dass es einem Ausgleich, einer Balance bedarf.

Life is Work

Sie sollten sich überlegen, dass alles „leben“ ist. Der Job und das Privatleben. Es ist nicht so, dass Ihr Leben plötzlich aufhört, sobald Sie arbeiten gehen. Sie dürfen ruhig ein extrem cooles Leben anstreben und da gehört der Job mit dazu.

Eine Frage des Fokus

Stellen Sie sich mal die Frage: Was Sie in Ihrem Job hält und wenn die Firma, für die Sie arbeiten so schrecklich ist, dann suchen Sie sich eine Neue! Auch andere Firmen brauchen Ihre Qualifikation. Legen Sie den Fokus auf positive Dinge. Wenn Sie natürlich den Fokus auf negative Dinge legen, dann brauchen Sie ganz bestimmt einen Ausgleich zur Arbeit.

Wir brauchen keinen Work-Life-Bullshit

Ich fordere Sie, uns, auf: Wir haben mehr Spaß, als das etwas doof ist. Dann brauchen wir keinen Work-Life-Bullshit mehr, denn Arbeit ist Teil unseres Lebens, den wir nicht trennen müssen.

 

Ich wünsche Ihnen eine großartige Woche und noch ein viel großartigeres Leben!

Ihr OLAF KAPINSKI