L’État c’est moi – der Staat bin ich. Oder anders gesagt: Sie sind die Firma. Warum das so wichtig für Sie und Ihre Mitarbeiter ist, hören Sie in dieser Episode.

Sie sind der Staat – Sie sind die Firma

Wer ist denn eigentlich ein Staat, wer ist eine Firma? Im Prinzip gibt es beides nicht als „Objekt“. Es gibt Repräsentanten. Wie einen Botschafter, der im Ausland Deutschland repräsentiert, sind Sie für Ihre Mitarbeiter die Firma. Sagt jetzt einer Ihrer Leute: Die Firma ist doof – dann meint er Sie damit. Daraus resultiert zum einen, dass Sie Einfluss auf Ihre Mitarbeiter haben, aber gleichzeitig auch die Verantwortung.

Erklären oder ändern

Mein Lieblingsbeispiel: Die Reisekostenabrechnung. Angenommen, Ihre Organisation hat ein Procedere, das Ihren Mitarbeitern auf die Nerven geht. Was machen Sie jetzt? Sie haben zwei Möglichkeiten: Entweder Sie erklären Ihrer Mitarbeitern, warum dieser Prozess wichtig ist oder Sie setzen sich dafür ein, das etwas geändert wird. Und hier geht es nicht nur um die Reisekostenabrechnung.

Schaffen Sie ein gutes Klima

Was Sie aus dem Satz: L’État, c’est moi lernen können ist, dass Sie die Organisation sind. Sie sind in der Position, Ihre Abteilung ordentlich zu führen. Das bedeutet: Sie müssen den Mitarbeitern ein Klima schaffen, in dem sie sinnvolle Arbeit leisten können. Ich empfehle Ihnen, lassen Sie nicht alles an Ihre Leute durchdringen und achten Sie darauf, was Ihre Mitarbeiter bewegt. Da sollten Sie anpacken, indem Sie kommunizieren und erklären oder etwas dagegen unternehmen. Das verhindert, dass Ihre Mitarbeiter sagen: „Die Firma ist doof!“

Ihre Leute folgen Ihnen

Sie geben das Klima vor. Lassen Sie diesen Faktor nicht unterschätzt. Der Vorgesetzte ist die Inkarnation der Organisation und die Mitarbeiter folgen Ihnen, denn sie wollen Teil der Organisation sein. Sie sind der Fixstern Ihrer Leute oder auch das Vorbild, das nachgeahmt wird. Achten Sie darauf, wie Sie sich gegenüber anderen verhalten, was Sie kommunizieren. Mit einer gewissen Achtsamkeit werden Sie ein starkes Team aufbauen können, das Ihrer Person folgt.

 

Ich wünsche eine tolle Woche!

Ihr OLAF KAPINSKI 

Diskutieren Sie mit

Ihre Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *