319 Fehler in der Kommunikationspyramide

Im Live Stream sind wir über ein Problem gestolpert, welches etwas mehr Fokus verdient, das machen wir heute im Podcast.

Es geht um die Kommunikation innerhalb eines Unternehmens. Zum Verdeutlichen stellen wir uns das Unternehmen als Pyramide vor, diese besteht ihrerseits wieder aus vielen kleineren Pyramiden: Jedes Team ist eine Pyramide, mit dem Verantwortlichen an der Spitze.

Übliche Kommunikation

Bei halbwegs brauchbaren Führungskräften funktioniert die Kommunikation innerhalb des Teams, also innerhalb der kleinen Pyramiden. Die Mitglieder wissen in etwa, was passiert, die Ziele und Strategien sind klar und der Chef kennt seine Leute. Kommunikationsbeziehungen in die anderen Teams sind oft informell, das Team bekommt nur über den direkten Chef mit, was weiter oben passiert.
Und hier fängt das Problem an.
Auch ganz oben im Unternehmen gibt es oft eine kleine, gut funktionierende Kommunikationspyramide. Der Eigentümer oder Geschäftsführer mit seinen Bereichsleitern, der CEO mit dem Vorstand, wie auch immer die Bezeichnungen sind.
Sehr oft funktionieren also die vielen, kleinen Kommunikationspyramiden im Unternehmen gut.
Und doch ist der Unmut groß! “Die da oben” wird unten gesagt, “oben” wird nicht verstanden, warum keiner auf die tolle, aufregende Reise mitkommt.

Wertschöpfende Kommunikation

Ein verursachender Fehler ist die Kommunikationspyramidengröße, um die deutsche Sprache einmal voll auszunutzen. Die Führungskräfte sitzen dem Trugschluss auf, dass ihre Verantwortung für Kommunikation gleich groß bleibt. Der Teamleiter, der befördert wird, beendet mehr oder weniger abrupt die Kommunikation mit seinen vorherigen Mitarbeitern. Der Geschäftsführer hat überhaupt keine Kommunikation, die als solche bezeichnet werden kann, ins Unternehmen! Damit meine ich nicht den vom Marketing polierten Aushang oder das unnütz-teure Image Video, damit meine ich Kommunikation, die die Empfänger für wertvoll halten.
Je weiter sie aufsteigen, je größer wird die Kommunikationspyramide, die Sie pflegen wollen.
Nur so behalten Sie Ihre Wirksamkeit. Nur so haben Sie die Mittel, auch weiterhin ihre Changes umzusetzen. Nur so können Sie Dinge verändern.
Nur so geben Sie den Mitarbeitern die Chance, Ihnen zu folgen.
Bleiben Sie in Führung
Ihr OLAF KAPINSKI

Hallo, ich bin's, Olaf Kapinski

Sie wollen mehr Einfluss, in immer weniger Zeit immer mehr erreichen und ein höheres Gehalt?