Schweigen kann besonders für Führungskräfte ein enorm wichtiges Werkzeug sein! Willkommen zur Episode 146!

Diese Episode habe ich für die Kommunikationstypen Expresser und Dircetor gemacht. Falls Sie jetzt nicht ganz genau wissen, was es damit auf sich hat:

Der KLICKTIPP zum Reinhören: Episode 128 – Kommunikationsstile – Oder warum das Runde ins Eckige soll

Expresser und Director sind Sender, sie reden und reden. Wenn wir als Führungskräfte als einer der genannten Kommunikationstypen unterwegs sind, dann kann es passieren, dass wir Mitarbeitern keinen Raum lassen und nicht mitbekommen, was die Mitarbeiter bewegt.

Wer spricht, kann nicht lernen

Derjenige, der spricht, hat die Kontrolle. Wer redet, kann die Kommunikation steuern. Gleichzeitig ergibt sich daraus die These, dass diejenigen, die nur reden die Kontrolle nicht abgeben möchten. Weiter leite ich daraus ab, dass diejenigen, die sprechen, nicht lernen. Sie lernen nichts vom Gegenüber und genau deshalb ist Schweigen für Führungskräfte so wichtig.

Was passiert, wenn Sie schweigen?

Schweigen kann wirklich unangenehm werden, vor allem dann, wenn Sie es gewohnt sind zu reden. Jedoch ist die Macht des Schweigens, dass das Gegenüber das Schweigen bricht. Angenommen, Sie haben ein Mitarbeitergespräch und sind ganz nach Ihrer Kommunikationskultur dauerhaft auf Sendung. Expresser und Director ertragen keine Pausen, kein Schweigen. Wenn Ihnen jedoch jemand gegenüber sitzt, der Zeit braucht und nur mit Bedacht antwortet, kommt bei Ihnen gar nicht zu Wort. Bis der Mitarbeiter fertig überlegt hat, sind Sie schon wieder am Reden. Wenn Sie sich jedoch dazu entschließen, zu schweigen, wird der Mitarbeiter reden. Schließlich weiß er, dass Sie von Ihm ein Gespräch erwarten. Das bringt Sie in die Position, durch die Sie Informationen erhalten.

Meine Einladung an Sie: Versuchen Sie hin und wieder im Gespräch zu schweigen. Ganz egal, wie unangenehm die Stille werden kann. Sie werden feststellen, dass Sie Ihre Mitarbeiter besser erreichen.

Ich wünsche eine Woche voller Schweigen!

Ihr OLAF KAPINSKI 

Diskutieren Sie mit

Ihre Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *