Der Beruf der Führungskraft setzt sich aus drei Arten von Aufgaben zusammen, er hat also drei Dimensionen:

1. Dimension: Fachaufgaben

Da sind die Fachaufgaben, womit die Aufgaben, die in unseren Abteilungen und Teams erfüllt werden sollen, gemeint werden.

2. Dimension: Managementaufgaben

Dann sind da die Managementaufgaben, die sich im Wesentlichen mit dem Betrieb der bestehenden Organisation auseinander setzen. Management will das bestehende optimieren

3. Dimension: Führungsaufgaben

Und es gibt die Führungsaufgaben, die sich mit der Zukunft des ganzen Unternehmens oder der Abteilung auseinander setzen.

Die drei Dimensionen von Führung

Wir alle haben eine ganze Palette verschiedener Aufgaben zu erfüllen, was die Frage erlaubt, wo wir uns in diesem Koordinatensystem bewegen sollten. Also welche Arten von Aufgaben die richtigen für uns sind, oder vielmehr die angemessenen für unsere Position.
Für mich ist dies die hilfreichste Frage:
Welche Aufgaben können nur von Ihnen in dieser Position erfüllt werden? Klick um zu Tweeten
LF039-I
Ganz viele Aufgaben, die an uns herangetragen werden, können leicht auch von unseren Mitarbeitern erledigt werden. Erfolgreiche Führungskräfte konzentrieren sich auf die Aufgaben, die sonst keiner in der Organisation erledigen kann.
Nach meiner Beobachtung erfordern Management-Aufgaben starke analytische Fähigkeiten, diese Menschen sollen die Produktion bewahren, optimieren und Risiken vermeiden und ausschließen.
Führung hingegen erfordert starke Kommunikative und auch visionäre Fähigkeiten. Diese Menschen müssen Träumen können und andere für ihre Ideen begeistern.

Fallstrick 1

Was mich zum ersten Fallstrick führt: Üblicher Weise werden nicht nur die besten Fachkräfte zu Managern befördert, es werden auch Manager zu Führungskräften befördert. Diese beiden Arten erfordern schlicht unterschiedliche Skills bei den Menschen. Dies ist nicht zu unterschätzen, sonst werden nicht nur die besten Fachkräfte die schlechten Manager von morgen, sondern auch die besten Manager die schlechten Führer von übermorgen.
Es gibt keine besseren oder schlechteren Aufgaben, ein Unternehmen braucht sie alle. Wer verstanden hat, dass diese unterschiedlichen Aufgaben unterschiedliche Fähigkeiten brauchen, wird auch ein großes Herz im Umgang miteinander entwickeln können.

Fallstrick 2

Der zweite Fallstrick lauert bei den sogenannten Fachaufgaben: Führungskräfte sollen nicht die Aufgaben erledigen, für die sie Mitarbeiter haben. Aber auch Führungskräfte haben Fachaufgaben zu erfüllen, wie ich in dieser Episode beschreibe.

Wie sicher navigieren Sie in den drei Dimensionen? Tun Sie nur die Aufgaben, die nur Sie tun können?

Haben Sie ein erfolgreiche Woche

Ihr OLAF DAMMANN