So oft wird das Gehalt als der wichtigste Teil des Arbeitsverhältnisses gesehen. Heute geht es nur darum, wie Sie als Angestellter mehr Gehalt bekommen. Die Frage, ob wir für Geld arbeiten sollten, diskutieren wir in der nächsten Episode.

Viele Menschen fragen mich, wie sie mehr Gehalt bekommen. Oder sie beschweren sich, dass sie in der letzten Runde eben nicht mehr Gehalt bekommen haben.

Ich selber habe fast 20 Jahre lang Gehaltserhöhungen vergeben und natürlich auch bekommen. Für die heutige Episode habe ich vier Punkte zur Vorbereitung entwickelt um dann in eine funktionierende Strategie zu münden.

Die Regeln

Der erste Punk kommt Ihnen wahrscheinlich aus den Episoden bekannt vor, in denn es um Ihre Beförderung geht: Kennen Sie die Regeln in Ihrer Organisation!

  • Welchen Regeln unterliegt bei Ihnen eine Gehaltserhöhung? Betriebsvereinbarung, Gewerkschaft, Tarifvertrag, Betriebsrat, was gilt bei Ihnen? Wer die Regeln nicht kennt, kann das Spiel nicht spielen.
  • Wer entscheidet (mit)? Offiziell und Informell? Welche Kriterien werden angelegt? Kennen Sie die Entscheider und stellen Sie sicher, dass diese Sie auch kennen.
  • Wie wird bei Ihnen das Gehalt benannt? Üblich ist in Deutschland Bruttojahresgehalt plus alle Zusatzleistungen. Netto pro Monat mag Sie interessieren, aber ansonsten niemanden.
  • Welche Möglichkeiten gibt es bei Ihnen? Geht es ausschließlich um das Fixgehalt oder gibt es auch Spielraum bei Bonuszahlungen? Was ist mit der Arbeitszeit, der Urlaubsdauer, sonstigen Incentives?

Der Wunsch

Dieser Wunsch klingt trivial, dennoch wird er so oft übersehen oder gar falsch gemacht. Mit „Ich will mehr Gehalt“ kann ihr Verhandlungspartner nichts anfangen, seien Sie spezifisch!

  • Artikulieren Sie Ihren Wunsch nklar und präzise. Kein Drumherum-reden und vor allem keine Unterstellungen a la „Das muss doch klar sein!“.
  • Formulieren Sie in der Sprache der Organisation, s.o. Haben Sie die Zahlen vorbereitet und richtig:
    • Ihr aktuelles Brutto Jahresgehalt (all in)
    • Ihr gewünschtes Brutto Jahresgehalt (all in)
    • Die Steigerung in Betrag und Prozent
    • die Aufschlüsselung auf Monat, Bonus, was auch immer bei Ihnen anfällt.
  • Überlegen Sie sich Ihren Verhandlungsspielraum und akzeptable Alternativen. Darauf gehe ich in der Episode viel tiefer ein.

Um es erwähnt zu haben: Natürlich muss Ihr Wunsch in den Regeln Ihrer Organisation abbildbar sein.

Ihre Munition

Warum eigentlich? Wieso sollte Ihnen Ihr Chef mehr geben?

  • Es ist ein Geschäft, Ihre Leistung gegen Gehalt. Warum sind Sie nun mehr wert, als letztes Jahr? Haben Sie belastbare Gründe!
  • Kennen Sie Ihren Marktwert! Ja, ich empfehle dringend, zwei echte Bewerbungsgespräche pro Jahr zu führen, egal ob Sie wechseln wollen. Das hält Sie trainieret und vermittelbar und gibt Ihnen eine Idee über Ihren Marktwert, der um längen realistischer ist, als irgendein online-Gehaltsvergleicher.
  • Versuchen Sie herauszubekommen, was Ihre Kollegen bekommen. Dazu gibt es in der Episode sehr ausführliche Gedanken, gerade was eventuelle Verbote in Ihrem Arbeitsvertrag angeht.
  • Natürlich haben Die Ihre Firma verstanden. Wenn die kurz vor der Insolvenz ist, fordern Sie sicherlich etwas anderes, als wenn sie wächst.

Ihre Konsequenzen

Und wenn nicht? Was tun Sie denn, wenn nichts kommt? Nichts tun geht nicht, damit zerstören Sie sich Ihre Reputation.

Die Konsequenzen müssen diese drei Punkte erfüllen:

  • Sie müssen die Konsequenz einmal aufgeschrieben haben
  • Sie müssen die Konsequenz ausführen können
  • Sie müssen die Konsequenz ausführen wollen

Die Strategie

Wie für jede Verhandlung sollten Sie auch für diese eine schlaue Strategie haben und ausführen.

Ihre Strategie beginnt übrigens ca. ein Jahr vor dem Gespräch! Werden Sie wertvoller für Ihre Organisation, dann geben sie Ihnen automatisch mehr. Wer nachfragen muss….

Also los, meine Punkte für Ihr Gehaltsgespräch:

  • Überraschen Sie ihren Chef nicht! Machen Sie über das Jahr immer wieder klar, wie wertvoll Sie sind, was sie leisten. Und sie fragen bei Ihrem Chef nach, wie er Sie bewertet. Immer mal wieder.
  • Welches sind die Schlüsselereignisse, mit denen Sie Ihre Gehaltserhöhung verargumentieren? Haben Sie diese im Gespräch vorbereitet.
  • Warum ich dringend davon abrate, dass Sie ihren Wunsch aussprechen, beschriebe ich Ihnen ausführlich ab Minute 28:40.
  • Geben Sie Ihrem Chef die Chance, der Weihnachtsmann zu sein.
  • Sollte ihr Chef im Gespräch nicht direkt entscheiden können oder wollen, vereinbaren Sie direkt ein Folge-Gespräch.
  • Bedenken Sie: Auch keine Entscheidung ist eine Entscheidung.
  • Sie sprechen auch ihre vorher entscheiden Konsequenzen nicht aus! Erpressung ist das Ende jeder Beziehung.

Beste Grüße

Ihr OLAF KAPINSKI

das LeadershipStars Program von innen

kostenloses Webinar

25. September 2019, 20:30

Kostenloses Webinar mit anschließender Fragerunde. Dauer: Ca. 30-40 Minuten plus Q&A.